Modelagentur Wiki: Go See
Modelagentur Wiki: Models gesucht

Zusammengefasst, bezeichnet Go See einen kurzen Castingtermin bei einem potenziellen Kunden. Dabei geht es aber nicht um einen konkreten Modeljob. Vielmehr schickt die Modelagentur ihr Model zu einem möglichen Auftraggeber, um sich unverbindlich persönlich vorzustellen. Bei einem Go See präsentiert das Model auch seine Modelmappe. Gelegentlich werden Polaroids angefertigt oder die Models dazu angehalten, ein paar Schritte zu laufen und kurz einige Foto- oder Laufstegposen einzunehmen. In der Regel lassen die Models ihre Sedcards da, um für zukünftige Jobs in Erinnerung zu bleiben. Hinterlässt ein Model aufgrund seiner Fotos und seines Auftretens einen guten Eindruck, kann der Auftraggeber es für spätere Jobs vormerken und dann direkt über die Modelagentur buchen. Models können auch zu Go Sees bei einer Modelagentur erscheinen. Das Model stellt sich dort kurz mit dem Ziel vor, in die Modelkartei aufgenommen zu werden.

Wichtig für ein Go See ist ein professionelles Modelbook. Standard in Modelmappen sind Bilder von 20 x 30 cm Größe. Referenzen durch bereits absolvierte Fotoshootings sind neben dem persönlichen Eindruck des Models überaus wichtige Entscheidungskriterien für einen potenziellen Kunden. Models sollten unbedingt darauf achten, pünktlich, frisch und ausgeschlafen zum Go See zu erscheinen. Make-up sollte höchstens dezent aufgetragen, auffälliger Schmuck vermieden werden. Für die Kleidung bei einem Go See gilt: je schlichter, desto besser. Überaus von Vorteil ist es zudem, sich bei einem Go See mit einer positiven Ausstrahlung, offen und höflich zu präsentieren.


Hinweis: Diese Informationen wurden nach besten Wissen zusammengestellt. Es wird für Inhalt, Richtigkeit oder Vollständigkeit keinerlei Haftung übernommen.