Modelagentur Wiki: Typveränderung
Modelagentur Wiki: Models gesucht

Ändern Sie als Model Ihr äußeres Erscheinungsbild, wird dies als Typveränderung bezeichnet. Dazu zählt eine neue Frisur (Haarlänge, Haarfarbe), das Stechen neuer Tattoos oder direkt sichtbarer Piercings, ein neues Make-Up sowie bei Männern das Tragen eines Barts. Des Weiteren spielen drastische Gewichtsveränderungen und Schönheitsoperationen eine entscheidende Rolle. Die Modelagentur sollte bei einer Typveränderung umgehend informiert werden. Das Portfolio/Modelbook wird anschließend überarbeitet und mit neuen professionellen Bildern ergänzt, damit die Modelagentur dem Kunden bei Jobanfragen ein aktuelles Erscheinungsbild von Ihnen präsentieren kann.

Zwischen einem Casting und dem entsprechenden Auftrag ist eine Typveränderung meist untersagt, denn der Kunde favorisiert das Model in der Regel aufgrund seines äußeren Erscheinungsbildes. Der "neue" Typ passt anschließend möglicherweise nicht mehr zur Vorstellung des Kunden und der Auftrag des Models kann nach der Typveränderung nicht mehr realisiert werden. Hierbei können Haftungsschäden entstehen. Um dies zu vermeiden, bedienen sich die Beteiligten oftmals diverser Formalitäten, beispielsweise dem Casting-Sheet, um sich entsprechend abzusichern.


Hinweis: Diese Informationen wurden nach besten Wissen zusammengestellt. Es wird für Inhalt, Richtigkeit oder Vollständigkeit keinerlei Haftung übernommen.